Zurück

Sanierung und Moderni­sierung der Personen­aufzüge

Scalettastrasse 119, 121 und 123

1. Ausgangslage

Die Personenaufzüge müssen dringend saniert werden, wobei in erster Priorität die Antriebsart (elektronisch geregelter Frequenzumrichter), Kabinentableau und die Kabinenabschlusstüren und in 2. Priorität die Tragseile und Antriebsmaschine ausgewechselt werden müssen. Die Sanierung kann etappiert ausgeführt werden. Nach gründlicher Kosten-Nutzen-Abklärung anhand verschiedener Offerten hat der Vorstand entschieden, dass die Personenaufzüge in zwei Etappen (2004 Haus 119) und (2005 Häuser 121 und 121) total saniert werden. Einzig die bestehende Kabine wird übernommen und entsprechend den heutigen Sicherheitsbestimmungen nachgerüstet. Der Auftrag wurde der Firma OTIS; Niederlassung St.Gallen übertragen.

2. Projektumfang

  • Ersatz der bestehenden Steuerung durch eine OTIS Mikroprozessorsteuerung
  • Einbau eines Frequenzumrichters
  • Neue Schachtinformationen inkl. neue Dataline im Schacht
  • Neue Kabinenund Stockwerktableaux
  • Ersatz der kompletten Antriebsmaschine
  • Neue Kabinentragseile
  • Montage einer 3-teiligen automatischen Kabinentüre
  • Diverse mechanische Reparaturen und Anpassungen an neue Sicherheitsvorschriften
  • Ersatz des Geschwindigkeitsbegrenzers inkl. Seil
  • Neue Kabinenbeleuchtung
  • Entsorgung der alten Anlage

3. Projektkosten

Baukosten pro Liftanlage je Fr. 66'736.—; Gesamtsumme inkl. 7,6 % MWSt. Fr. 215'500.—

4. Termine

Montagedauer pro Anlage 3 Arbeitswochen. Stillstandszeit max. 2 Wochen.

Anlage Bauzeit Stillstand in Wochen
Scalettastrasse 119 19.07.–07.08.2004 2 Wochen
Scalettastrasse 121 11.07.-30.07.2005 2 Wochen
Scalettastrasse 123 01.08.–19.08.2005 2 Wochen

 

Organisation

Organisation

Zurück

Es werden notwendige Cookies geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.